CDs

Gerhard Litterst
Django Today
Gipsyjazz - Jazz der Sinti und Manouches oder: Djangos Erben

Es ist erstaunlich, das sich aus dem Gitarrenstil eines einzigen Gitarristen innerhalb von einigen Jahrzehnten eine große musikalische Community mit den gleichen Idealen aufgebaut hat, die, obwohl sie in der „großen Musik“ ein Spartendasein fristet, dennoch viele sowohl aktive als auch passive Anhänger hat. Der französisch-belgische Gitarrist Django Reinhardt (1910-1953) gilt als europäische Stimme des Jazz (obwohl seine stilistischen Wurzeln eher anderer Tradition sind), sein Einfluss reicht aber weit über den großen Teich hinaus. „What’s new, Django“ könnte man den ausführlichen Artikel über die Epigonen des Gypsy-Swing nennen, deren Feuer bis zum heutigen Tag immer wieder neu entflammt. Solange Corona uns noch alle im Griff hat, bietet zumindest der CD-Markt Möglichkeiten ohne Abstandhalten.

   
Den vollständigen Artikel lesen Sie in Gitarre aktuell 141-II/20 S.32ff